Das Sideboard in weiß - der Gentleman unter den Möbeln

04.04.2018 14:23

Das Sideboard feiert seit einigen Jahren ein Riesen-Comeback. Nachdem es in den 50ern geboren und in den 70ern favorisiert wurde, verschwand es für einen langen Zeitraum fast gänzlich von der Bildfläche. Heute darf das stylische Möbelstück in keiner Wohnung fehlen. Lässt es sich doch äußert dekorativ und vielseitig einsetzen. Bei Feierlichkeiten wird aus der niedrigen Kommode schnell eine hübsche Anrichte, auf der Geschenke oder Teile des Buffet platziert werden können. Dank unterschiedlicher Materialien und abwechslungsreicher Farbgestaltungen fügt es sich adäquat in nahezu jeden Wohnraum ein, wobei das Sideboard in weiß ein besonders edler Augenschmaus ist. Es sorgt für ein freundliches und schickes Ambiente und kann hervorragend mit anderen Möbelstücken kombiniert werden.

Von Highboards, Lowboards und Schwebeboards

Der wesentliche Unterschied zur herkömmlichen Kommode ist die rechteckige, niedrige Form des Sideboards. Zudem sind bei dem modernen Möbelstück Schubladen eher selten. Verfügen sie doch vielmehr über leichtgängige Klapp- und Schiebetüren. Doch selbst innerhalb der Kategorie Sideboard gibt es noch wesentliche Unterschiede. Je nach Bau- und Montageweise wird unter Low-, High- und Schwebeboard differenziert. Wie der Name schon sagt ist das Highboard ein höheres Sideboard, das viel Stauraum für Geschirr und Besteck bietet. Es leistet im Esszimmer und in der Küche gute Dienste. Lowboards sind stylisch flache Sideboards, die vorrangig für Multimedia-Geräte genutzt und somit vorrangig im Wohn- oder Jugendzimmer aufgestellt werden. Beide Varianten stehen entweder auf dem Fußboden oder werden mittels einer speziellen Halterung an die Wand geschraubt. Dann entsteht der Eindruck, als würden das Board in der Luft schweben - ein Schwebeboard also.   

Für ein Sideboard in weiß ist immer Platz

Ein weißes Sideboard ist schon als Solist ein echtes Juwel. Doch auch in Kombination mit anderen Möbelstücken zeigt der niedrige Lastenträger seine Stärken. Im Gegensatz zu großflächigen Schrankwänden benötigt das Sideboard in weiß nur wenig Platz und kann optimal unter einem Fenster oder einer Dachschräge aufgestellt werden. Aufgrund der gedrungenen Form kommen Sideboards in kleinen Räumen besonders gut zur Geltung. Sie wirken nicht so mächtig und bieten trotzdem genügend Stauraum und Fläche für Bilder und weiteren dekorativen Accessoires.

Wohnkonzept begeistert mit einem attraktiven Angebot verschiedener Sideboards in weiß. Renommierte Hersteller bieten hier nicht nur das elegante Sideboard in weiß, sondern auch Lowboards mit coolen Hochglanzfronten oder Highboards aus massivem Qualitätsholz an.

Hier finden Sie Sideboards in weiß.